Café Rheinspaziert – Köln

rheinspaziert-10

In Köln Mülheim tut sich was! Ganz neu hat vor zwei Wochen das Café Rheinspaziert seine Türen geöffnet – wie der Name vermuten lässt, in unmittelbarer Rhein-Nähe, am Mülheimer Hafengelände. Seit der Zeit, in der noch ‚Die Anrheiner‘ (damals im WDR zu sehen) hier ihr Zuhause hatten, hat sich auf und um das Gelände herum einiges verändert und es ist noch immer viel in Bewegung. Das neue Café, soviel vorweg, ist ein absolut positiver Aspekt dieser Entwicklung und ich kann mich wohl als Fan der ersten Stunde (na, immerhin des ersten Monats) bezeichnen!

Beim ersten Besuch stand spätes Frühstücken auf dem Programm – der Eindruck, den ich schon beim Vorbeispazieren gewonnen hatte, bestätigte sich: eine super schöne Location, stilvoll eingerichtet, edel durch die Kronleuchter, gleichzeitig modern, aber stets mit Wärme und Liebe zum Detail. Tolles, indirektes Lichtkonzept, hochwertige Möbel, frische Blumen auf den Tischen, vor allem aber auch viel mehr Platz als gedacht (daher auch für Mütter mit Kinderwagen absolut geeignet). Wer, wie viele der Gäste an diesem Vormittag unter der Woche, mit Baby kommt und etwas mehr Abgeschiedenheit möchte, hat neben dem großzügigen Hauptraum einen weiteren, ruhigen Nebenraum zur Verfügung. Auch zum Arbeiten (es gibt WLAN) perfekt. Insgesamt ist das Publikum im Rheinspaziert durchaus gemischt: zu den Gästen zählen auch Rentner und Studenten, Spaziergänger kommen immer mal wieder auf einen Kaffee rein und spätestens zur Mittagszeit füllt es sich mit Lunch-Gästen.

Unterdessen hatten wir Frühstück bestellt: zur französischen Variante mit ofenfrischen Croissants, Butter und Fruchtaufstrich (ca. 6,- €) und zur deftigen Version mit Körnerbrötchen, Kölner Leberwurst, Käse und Bio-Ei (für rund 8,- €) gab es Cappuccino. Der Kaffee stammt aus der Rösterei „Tim & Sebastian’s“ (wie u.a. bei Easylivin‘), das ist schonmal prima; natürlich muss man diesen auch gut zubereiten können, was hier ebenfalls gelungen ist: perfekte Temperatur, super Milchschaum, für mich ein optimales Kaffee-Milch Verhältnis (und für 2,80 € eine wirklich gut gefüllte Tasse!).

Ein Blick auf die Speisekarte weckt Lust, hier – mittags oder abends – auch zum Essen vorbei zu kommen: neben klassischen und vergetarischen Burgern, diversen Salaten und Suppen stehen u.a. Currywurst – frisch vom Metzger – mit Pommes Frittes, verschiedene Pastagerichte und Desserts auf der umfangreichen Karte und in der Vitrine warten Kuchen darauf, bei nächster Gelegenheit probiert zu werden. Gute Weine, eine Auswahl an Hochprozentigem und Longdrinks runden das Ganze ab.

Zusammengefasst: Im Café Rheinspaziert stimmt gleich zu Beginn einfach alles – von der freundlichen und aufmerksamen Bewirtung über die Auswahl, Qualität und Zubereitung der Getränke und Speisen bis zur entspannten Atmosphäre in erstklassigem Ambiente. Was möchte man mehr? Schäl Sick is halt schick ;-)

Geöffnet von 9.00 – 19.00 Uhr, Freitag, Samstag und Sonntag 10.00 – 21.00 Uhr, montags ist Ruhetag.

rheinspaziert-7
rheinspaziert-11
rheinspaziert-5

rheinspaziert-12rheinspaziert-8rheinspaziert-9rheinspaziert

Hafenstraße 16, 51063 Köln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s