Roasted Kaffeebar – Düsseldorf

Roasted (1)

Tatsächlich hat es mich zum Kaffeetrinken vor kurzem in die – aus Kölner Sicht – verbotene Stadt alias Düsseldorf verschlagen, genauer gesagt nach Pempelfort. Was war geschehen? Nun, der Umzug eines Familienmitgliedes ebendahin und damit neues Café-Terrain für mich. Erste Entdeckung auf der Erkundungstour war die Roasted Kaffeebar – gegründet Anfang 2017 von Barista Marco und seiner Frau Laura, einer Pâtissière. Heißt also: Hier sind Profis für Kaffee und Kuchen am Werk, die mit dem Café nach eigener Aussage einen Wohlfühlort schaffen möchten, in dem man ganz ohne Vokabeln oder Fachwissen guten Kaffee bekommt. Gleichzeitig kommen aber auch Kenner und Third Wave Coffee Liebhaber auf ihre Kosten, denn vom Kaffee aus der Chemex bis Cold Drip ist fast alles dabei. Dabei spielen natürlich Qualität und Herkunft der Produkte eine Rolle – so kommt der Kaffee von der Düsseldorfer Rösterei Schvarz und auch die Tees sowie saisonale Zutaten für Getränke und Speisen (im Angebot gibt es Stullen und Kuchen) stammen nach Möglichkeit aus der Region.

Die Liebe zum Detail und den hohen Qualitätsanspruch schmeckt man definitiv – die bislang getesteten Kaffeespezialitäten (Espresso lungo, Flat White, Cold Drip und Espresso Tonic, preislich eher im oberen Mittelfeld anzusiedeln) haben uns überzeugt. Wenngleich man mit einer längeren Wartezeit rechnen sollte, wenn nur eine Barista den Laden schmeißt. Aber man möchte ja meistens ohnehin ein bisschen verweilen… und wird auf jeden Fall super nett beraten.

Das heimliche Highlight zum Schluss, denn das war meines Erachtens die Schokoladentarte. Ich habe tatsächlich noch nie eine bessere gegessen. Unbedingte Empfehlung an dieser Stelle! Fazit – eine gemütliche und freundliche kleine Kaffeebar mit tollen Produkten, die bei schönem Wetter übrigens auch draußen genossen werden können. Bis 18.00 Uhr geöffnet, am Wochenende bis 19.00 Uhr, montags ist Ruhetag.

Roasted (7)Roasted (2)Roasted (4)Roasted (9)Roasted (6)Roasted (10)

Derendorfer Str. 3, 40479 Düsseldorf

Website Roasted

facebook roasted kaffeebar

Advertisements

Café Franck – Köln

franck-8

Die Konditorei Café Franck ist ein Ort, den man zu Recht als Kölner Institution bezeichnen kann: Gelegen in Köln Ehrenfeld, versorgt sie ihre Kundschaft seit 1938 mit grandiosen Kuchen und Torten. Tradition spielt hier, auch nach der Übernahme des Cafés 2014 durch neue Inhaber, eine herausragende Rolle – das wird schon beim Betreten der Konditorei klar: Das Ambiente der 50-er bis 70-er Jahre wurde komplett beibehalten und die prägende Einrichtung von der Kuchentheke über die zwei Gasträume ist nicht etwa auf „retro“ gemacht, sondern tatsächlich mal original. Wer in die Karte schaut, wird Zeitungsschnipsel und Werbung aus längst vergangenen Zeiten entdecken, die einen schmunzeln lassen.

Das Angebot reicht vom klassischen Käsekuchen über opulente Baiser-Torten bis hin zu veganen Varianten. Entzückt vom lecker aussehenden Marmorkuchen (den ich mir persönlich ja viel öfter auf den Kuchenkarten mancher Cafés wünschte) entschied ich mich schließlich doch für den schokoladigen Zucchinikuchen. Eine tolle Wahl – der saftige (und zufällig vegane) Kuchen harmonierte perfekt mit dem Cappuccino. Dieser übrigens fantastisch, genau so wie der Espresso. Verwendet werden Bohnen aus einer meiner liebsten Kölner Röstereien, Van Dyck – serviert wurde der Kaffee mit einem kleinen Stückchen Mohnkuchen am Rand, das wiederum ein kleines Highlight für sich war. Mit 3,- € pro Kuchen oder Torte (Marmorkuchen günstiger) bietet das Café Franck ein Top Preis-Leistungsverhältnis.

Wer es ruhiger mag, sollte die Hauptstoßzeiten an Wochenend-Nachmittagen umgehen – ab 17.00 Uhr beruhigt es sich ein bisschen und man hat somit eine größere Auswahl an Plätzen im vorderen Bereich mit Blick auf die tolle Kuchenvitrine (die allerdings zu vortgeschrittener Stunde immer leerer wird) oder im gemütlichen Hinterbereich auf Sesseln.

Auch frühstücken kann man hier sehr gut; Freitags und Samstags ist ab 19.00 Uhr Barbetrieb mit Cocktails und Snacks.

franck-5franck-3franck-1franck-4franck-7

Eichendorffstraße 30, 50825 Köln

Website

facebook franck

Café Jansen – Köln

cafe jansen (8)

Das Café Jansen in der Kölner Innenstadt ist auf den ersten Blick eines dieser klassischen, alteingesessenen Cafés: Traditionelles Interieur mit samtüberogenen Sofas, Sesseln und Teppichboden, ein großes Angebot an Torten und dazu die klassichen Heißgetränke.

Im Kontrast zu all dem „Retro-Flair“ fiel mir jedoch schon beim Betreten der modern gestaltete Eingangs- und Thekenbereich auf: hell und freundlich lädt er dazu ein, sich zunächst die zahlreichen Süßigkeiten, Pralinen – saisonbedingt auch Osterhäschen und mehr – aus der Manufaktur Fassbender, die seit 1998 Inhaber des Cafés ist, anzugucken. Gleichzeitig lockt gegenüber die Kuchentheke – ein Paradies für jeden Tortenliebhaber!

Das gut besuchte Café zieht, entgegen meiner anfänglichen Erwartungen, ein durch und durch gemischtes Publikum an: Da sind die alten Damen und Herren, die wohlhabenden Kölner/innen auf Shoppingtour, ja – aber da sind ebenso die jungen Eltern mit Baby, Freunde die sich auf einen Kaffee treffen, größere Familien, und natürlich Touristen, die dem Ganzen ein internationales und buntes Flair verleihen.

Die zweite Erwartung, oder wohl eher Befürchtung, die sich als falsch herausstellte, war erfreulicherweise der Service: Trotz der hohen Anzahl an Gästen war die Bedienung sofort zur Stelle, absolut freundlich – und die bestellte Torte samt Kaffee und Cappuccino war im Handumdrehen serviert! Das ist ein Pluspunkt, der das Café Jansen auf jeden Fall von vielen traditionellen Café-Häusern anderer Städte abhebt.

Die Maracuja-Torte war nicht nur schön anzusehen, sondern schmeckte auch gut; der Kaffee ist hier ebenso empfehlenswert. Unter der „Kuppel“ lässt es sich an den kleinen Tischen gemütlich sitzen, trotz vieler Menschen ist man wenn man mag ganz für sich – und unterhalten kann man sich dank der geräuschdämpfenden Teppiche auch noch ganz gut!

Das Café Jansen liegt preislich im oberen Mittelfeld (eine Torte kostet 3,50-ca 4,00 €), bietet dafür aber entsprechende Qualität und Atmosphäre – ich empfehle es daher gerne weiter.

cafe jansen (1)cafe jansen (3)cafe jansen (4)cafe jansen (5)cafe jansen (2)

Obenmarspforten 7, 50667 Köln

Website Fassbender