Heimisch – Köln

heimisch-4

Zum Jahresende gibt es eine Neuvorstellung aus Köln Deutz, passenderweise zu meinem rechtsrheinisch geprägten Alltag und ganz unter dem Motto „so schön kann es auf der Schäl Sick sein“! Neben meinen Favoriten Saint Louis und Villa Mathilde gibt es mit Heimisch seit August diesen Jahres einen guten Grund mehr, in Deutz vorbeizuschauen.

Am Fuße der Deutzer Freiheit gelegen bietet das Café/Bistro seinen Gästen ein vielfältiges Angebot sowie großzügigen Platz, verteilt auf gleich zwei Etagen: Im unteren Bereich sitzt man in Sichtweite der Theke und kann zugleich das Treiben auf der Straße beobachten. Im oberen Stockwerk hat man die Wahl zwischen gemütlichen 50-er Jahre Sesseln an kleinen Tischen und den Sitzmöglichkeiten an einem langen, wunderschön rustikalen Holztisch. Sehr gelungen übrigens, diese Kombination aus modernem, hellem Ambiente und sowohl zeitgemäß kühlen, als auch Retro-Elementen.

Das kulinarische Angebot von Heimisch steht unter dem Motto“Kaffee & Regionales“ und reicht vom Frühstück über herzhafte Snacks (geröstete belegte Brote, lecker!), Salate bis hin zu Kuchen und Kaffee – der stammt aus der Ehrenfelder Rösterei Van Dyck, während die Milchprodukte von einem Bauernhof aus Witzhelden und Backwaren vom Vollkorn-Bäcker in Hennef kommen, um nur einige Beispiele für Regionales zu nennen. Kaffee, Milch, Honig und andere Kleinigkeiten gibt es auch für zu Hause zu kaufen.

Bei unserem Besuch fiel die Wahl auf einen herzhaften Käsekuchen (quasi Quiche) mit Karotten und Rotkohl und auf zwei Joghurt/Müsli-Variationen im Glas. Beides lecker, vor allem aber die Quiche herausragend! Dazu gab es natürlich Kaffee (geschmacklich top) und – weil uns die Kölner Softdrinks so sympathisch waren – gleich noch zwei Limonaden dazu. Das „Kölsche Wasser“ Grapefruit ist ein echt pinker Hingucker, mir persönlich aber zu süß. Die Limo von „Djahé“ mit Maulbeeren und Ingwer dürfte nicht jedermanns Geschmack treffen, ist aber wiederum für Ingwerliebhaber wie mich der Hit :-)

Preislich liegt das Heimisch im oberen Mittelfeld, bietet dafür aber auch ausgezeichnete, saisonale Produkte. Einziges kleines Manko: typisch Deutz hat es am Wochenende nur bis 17.00 Uhr geöffnet, mit Nachmittags-Kaffee & Kuchen muss man sich also etwas sputen… Mir hat das Café mit seinem ganzen Konzept bereits beim ersten Besuch so gut gefallen, dass ich auf jeden Fall bald wiederkommen werde!

heimisch-11heimisch-13heimisch-10heimisch-15heimisch-7heimisch-2heimisch-3heimisch-12

Deutzer Freiheit 72, 50679 Köln

Website Heimisch

heimisch auf facebook

Advertisements

Villa Mathilde – Köln

20150912_180258gimp

Ein bisschen Zufall, ein bisschen Glück war dabei, als ich am Wochenende auf die Villa Mathilde gestoßen bin. Während Köln Deutz am Samstag Nachmittag ganz dörflich in eine Art Halbschlaf versinkt (nach 16.00 Uhr ist hier wirklich nicht mehr viel los), hat das selbsternannte „Wohnzimmer-Café“ in der Mathildenstraße immerhin bis 19.00 Uhr seine Türen geöffnet! Montag ist Ruhetag.

Wohnzimmer trifft es genau: Mit blauem Samt bezogene große Sessel und Sofas laden zum gemütlichen Kaffee-und-Kuchen ein; man sitzt beieinander und doch nicht gedrängt, die runden niedrigen Tische sorgen für einen großzügigen Radius, in dem man sich mit der aktuellen Tageszeitung ausbreiten kann. Sehr retro, die Atmosphäre, graublau, und kleine verspielte Details soweit das Auge reicht.

Auf der Karte findet man Schamong Kaffee aus Kölns ältester Rösterei, diverse Tees, Alkoholika und – finde ich persönlich ziemlich toll – Smoothies & Schorlen von „Proviant Berlin“. Unter den herzhaften Speisen ist vor allem die portugiesische Teigfantasie in meinem Gedächtnis hängen geblieben: Was immer es ist, beim nächsten Mal werde ich es testen.

Für mich gab’s, auch wenn ich am liebsten noch die fantastisch aussehenden Kuchen und Teilchen (inklusive portugiesischer Pasteis de Nata Törtchen) probiert hätte, eine klassische Waffel, dazu Cappuccino – perfektes Wochenende.

20150912_181115gimp 20150912_182359gimp20150912_181048gimp20150912_181054gimp 20150912_182635gimp

Mathildenstraße 27, 50679 Köln

Website

villa mathilde facebook

Saint Louis – Köln

louis (1)

Auf meiner Café-Entdeckungstour durch Köln bin ich eines sonnigen Juli-Tages auf das zauberhafte Saint Louis in Deutz gestoßen – und war sofort überzeugt von dem kleinen Laden, der sich seit Herbst 2013 auf der Deutzer Freiheit befindet und ein bunt gemischtes Publikum anzieht.

Saint Louis hat in meinen Augen all das, was ein zeitgemäßes Café/Deli ausmacht: Eine gelungene Auswahl an frischen Speisen – Suppen, Salate, Brote -, erfrischende Limonaden (weit ab von 0815 Cola) und Crushed-Ice Getränke, Kaffee-und Kuchenspezialitäten auch in vegan & laktosefrei… und der obligatorische grüne Smoothie. Der ist Geschmackssache, aber auf alle Fälle frisch und gesund ;-)

Dass die Milch von Bauern aus der Region und der Kaffee aus der Kölner Rösterei Heilandt stammen, macht mir richtig gute Laune – so muss es sein. Besonders gelungen sind in meinen Augen die belegten „Stullen“ (ok, ich nenne es lieber Brot.) – gutes Brot, frische Zutaten, leckere Soßen und super abgeschmeckt: mit unter 2 € ein tolles Preis-Leistungsverhältnis und der perfekte Snack am Mittag.

Weitere Pluspunkte: Freundliche und aufmerksame Beratung; Getränke und Speisen kann man sich in selbst mitgebrachte Behältnisse füllen lassen. Ich bin also bereits nach dem ersten Besuch begeistert. Demnächst wird der Kuchen getestet! :-)

louis (2) louis (4) louis (6)louis (5)louis (7)

P.S.: Und wie toll ist bitte das Motto „Schlaf ist kein Ersatz für Koffein“? ;-)

Deutzer Freiheit 89, 50679 Köln

saint louis facebook

saint louis website